NABU-Pressemitteilung 05.07.2022




Energie/Klimaschutz
NABU: Naturschutz bremst Windenergieausbau nicht aus
Krüger: Für naturverträgliche Energiewende muss nachgearbeitet werden

Berlin - Anlässlich der heutigen Pressekonferenz von Umweltministerin Steffi Lemke und Klimaminister Robert Habeck zur Einigung auf eine Beschleunigung des naturverträglichen Ausbaus der Windenergie an Land kommentiert NABU-Präsident Jörg-Andreas Krüger:

„Windenergie ist zentral für eine erfolgreiche Energiewende. Leider wurde es den Bundesländern bislang ermöglicht, durch beliebig hohe pauschale Mindestabstände von der Wohnbebauung, eine fehlende räumliche Steuerung der Windenergie sowie fehlende Kapazitäten in den Genehmigungsbehörden den Ausbau der Windenergie abzuwürgen. Die neue Bundesregierung erweckt jetzt den Anschein, dass der Naturschutz ein zentraler Hemmschuh sei, anstatt diese Fehler zu korrigieren. Das wäre aber der deutlich bessere Weg, die Energiewende voranzubringen und die Naturkrise und das Artensterben zu bekämpfen. Die heute vorgelegten Eckpunkte schwächen an vielen Stellen den Naturschutz. Für eine naturverträgliche Energiewende muss hier dringend nachgearbeitet werden.“
Mit mehr als 875.000 Mitgliedern und Fördernden ist der 1899 gegründete NABU der älteste und mitgliederstärkste Umweltverband Deutschlands. Der NABU engagiert sich für den Erhalt der Lebensraum- und Artenvielfalt, den Klimaschutz sowie die Nachhaltigkeit der Land-, Wald- und Wasserwirtschaft. Zu den zentralen NABU-Anliegen gehören auch die Vermittlung von Naturerlebnissen und die Förderung naturkundlicher Kenntnisse.  

Mehr Infos: www.NABU.de/wir-ueber-uns  
Für Rückfragen: 
Katharina Stucke, Referentin für Energiewende und Naturschutz,
Tel. +49-30 284 984-1632, Katharina.Stucke@NABU.de

NABU-Pressestelle 

Roland Panter | Julian Bethke | Britta Hennigs | Katrin Jetzlsperger | Silvia Teich  
Tel. +49 (0)30.28 49 84-1510 | -1538 | -1722 | -1534 | -1588  

Fax: +49 (0)30.28 49 84-2000 | E-Mail: Presse@NABU.de 


Zur Online-Version dieser Pressemitteilung.

Pressemitteilungen abbestellen
NABU (Naturschutzbund Deutschland) e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Pressestelle

Charitéstraße 3, 10117 Berlin

Präsident: Jörg-Andreas Krüger | Bundesgeschäftsführer: Leif Miller
VR 2303, Amtsgericht Stuttgart 

Die Informationen zur Datenverarbeitung von Mitgliedern, Spender*innen, Interessent*innen und Geschäftspartner*innen etc. durch den NABU
(Naturschutzbund Deutschland) e.V. finden Sie unter www.NABU.de/datenschutz